AKTUELLES!

Ausstellung "500 Jahre Reformation im Havelland"

Im Rahmen der Veranstaltungen zum Thema „500 Jahre Reformation im Havelland“:
Kunstausstellung auf Schloss Ribbeck von Ulrike Hogrebe, Helge Warme und Gerhard Göschel
in den Räumen des Museums und im großen Festsaal im 1. Stock des Schlosses.
Eröffnung am Samstag 28. Januar um 17 Uhr / Dauer der Ausstellung bis 30. April 2017
Schloss Ribbeck
Theodor-Fontane-Straße 10 / 14641 Nauen OT Ribbeck ...Abbildung

"Hommage à une Grande Dame"

Die neue Arbeit aus Edelstahl wurde am 11. und 12. November 2015
an der Wohnhausfassade Krefelder Str. Ecke Alt Moabit in Berlin gehängt.
...Abbildung

"Kunst am Bau in Rathenow"

"Aufwind für das Stadtbild..."// "Was schwebt denn da..."// "Ahnungen und Visionen..."
An den Fassaden in der Berliner Straße 8/9
und gegenüber an der Nr. 67 in Rathenow
wurden die Arbeiten Aufwind I (2013) und Aufwind II (2014)im Auftrag der KWR installiert.

Großes Buch - Ausschnitt - Objekt
Jäten im Paradies - Installation
O. T. - Ausschnitt - Relief
Zuwendung - Ausschnitt -Geflecht
Chaos II - Ausschnitt - Zeichnung
Tabula Rasa - Ausschnitt - Tafelbild
O. T. - Installation - Kunst und Bauen

"Als hurtiger Gehilfe des Zeitgeistes tätig zu sein, wäre ihm die Mühe nicht wert.
Er wartet lieber bis etwas von außen auf ihn eindringt und sich innen Widerstand regt,
so dass er sich genötigt sieht, dafür oder dagegen etwas zu tun."
Dr. Winfried Ranke, Kunsthistoriker

Der bildende Künstler Gerhard Göschel lebt und arbeitet im Westhavelland in Brandenburg, am Galm im Milower Land.